H2O Herford

Nicht nur toben, sondern richtige Abenteuer erleben kann man im Sport-und Freizeitbad H2O. Auf einer Fläche von über 3.500 Quadratmetern, davon satte 1.400 Quadratmeter Wasserfläche, gibt es ein Erlebnisbad, eine Saunalandschaft, einen Wellnessbereich und mehrere gastronomische Einrichtungen.

In der Saunalandschaft vom Alltag abschalten.
Bild: Pro Herford GmbH

Vor Eröffnung des neuen Erlebnisbades wurde in der Stadt lange über den Namen diskutiert. Der Name ist nicht nur das chemische Zeichen für Wasser, sondern es versteckt sich auch eine typische Herforder Geschichte dahinter. Das moderne Freizeitbad trägt den Namen H2O als Synonym für „Herfords zweites Otto“. Denn genau an derselben Stelle stand früher das alte „Otto-Weddigen-Bad“, auch kurz „Otto“ genannt.

„H2O Herford“ weiterlesen

»Innovation von Herford in die Welt«

Die AVANCO Gruppe ist ein globales, mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Herford und zwei weiteren Standorten in Markdorf und Laudenbach, das sich der Entwicklung, Herstellung und Veredlung von technischen Produkten aus Aluminium und Faserverbundstoffen verschrieben hat.

Die Endprodukte lassen sich beispielsweise in der Luftfahrt, dem Maschinenbau oder der Automotive-Branche finden. Jeden Tag die Welt ein kleines Stückchen besser machen – diesen Leitsatz verfolgt die AVANCO Gruppe und produziert nicht nur klimafreundliche Produkte, sondern überzeugt mit einem innovativen Design und individuell angefertigten Komponenten für die Kunden.
Sämtliche Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass sie hoch technologisiert sind, für die Zukunft stehen und deshalb am Markt guten Anklang finden. Wirken die Endprodukte wie Rohre und Antriebswellen für Young Professionals auf den ersten Blick eventuell nicht attraktiv, sind es die familiären Strukturen der AVANCO Gruppe, die die „Generation Y“ ansprechen und faszinieren. Sich selbst entwickeln, einbringen und ein Unternehmen voranbringen, das Produkte bis nach China, Australien und Amerika vertreibt, ist in Herford möglich.
Die kurzen Entscheidungswege, flache Hierarchien und attraktive Benefits für die Mitarbeiter sind laut Personalleiter Markus Berger die entscheidenden Faktoren, weshalb die AVANCO Gruppe, die mit den Markennamen INOMETA und XPERION auftritt, trotz des eher unbekannten Namens einer der Marktführer ist.

Herr Berger, welchen Standortvorteil hat Ostwestfalen-Lippe beziehungsweise der Kreis Herford für die AVANCO Gruppe?
Markus Berger: Wir liegen sehr zentral in Deutschland, man ist schnell in allen Metropolen der Bundesrepublik und in unmittelbarer Umgebung gibt es Großstädte wie Hannover und Bielefeld. OWL hat hervorragende Schulen und Hochschulen und ist so für junge Menschen sehr attraktiv. Zudem sind die Mieten und Häuser hier noch bezahlbar, was für den Beginn einer jungen Karriere immens wichtig ist!

Warum sollten sich Young Professionals bei Ihnen bewerben?
Markus Berger: Wir produzieren zukunftsorientierte Produkte, die in vielen Branchen ihren Einsatz finden. Sei es im Maschinenbau, in der Luftfahrt oder in der Automobilindustrie. Des Weiteren legen wir einen hohen Wert auf das familiäre Umfeld innerhalb unserer Unternehmensgruppe und bieten mehr als nur „Standardprogramm“ für die Mitarbeiter. AVANCO geht auf die Wünsche der neuen Generationen ein. Neben Sommer- und Weihnachtsfesten haben wir das Dienstfahrradkonzept umgesetzt. Außerdem gibt es neben einer attraktiven Vergütung und einem optimalen Gleitzeitsystem regelmäßige Gesundheitstage, die tollen Anklang bei den Mitarbeitern finden.

„»Innovation von Herford in die Welt«“ weiterlesen

Teamplayer bei IT-Vorreiter gesucht

Die DTS Systeme GmbH bietet mit ihren drei Business Units – Datacenter, Technologies und Security – ganzheitliche Lösungen, 35 Jahre technisches Know-How und eine hohe Kundenorientierung. Kai Mallmann, Vorstand der Muttergesellschaft DTS IT AG, Personalentwicklerin Bettina Kube und Shamki Wolski aus der Marketingabteilung geben einen Einblick in den Unternehmensbereich, die Personalentwicklung und den Standort OWL. 

Mit zwei eigenen Rechenzentren in Herford und Münster bietet das Herforder Unternehmen DTS Systeme eine Rechenleistung für rund 700 Mittelstandskunden. Derzeit gehört das Unternehmen noch nicht zu den bekanntesten Namen in OWL, zählt aber, technologisch gesehen, durchaus zu den Top 5 Unternehmen deutschlandweit in diesem Bereich. Mit einem sehr umfassenden IT-Security Portfolio, wie Next Generation Firewalls, Authentifizierungsdiensten, Verschlüsselungslösungen, Endpoint Protection und SIEM sichern sie Unternehmen ganzheitlich ab.

Karriere bei DTS

An ihren zehn Standorten beschäftigt das Unternehmen inzwischen 200 Mitarbeiter, Tendenz steigend. Das junge Team ist um die 35 Jahre alt und hat eine durchschnittliche Betriebszugehörigkeit von sieben Jahren. „Wir sind aber immer auf der Suche nach neuen Talenten“, erklärt Personalentwicklerin Kube.

„Teamplayer bei IT-Vorreiter gesucht“ weiterlesen