Fernab der Realität – Theater in Minden

Sich in einer anderen Welt bewegen, den Alltag für ein paar Stunden vergessen und sich gut unterhalten lassen – nirgendwo geht das wohl so gut wie im Theater.
Im über 100 Jahre alten Gebäude des Stadttheaters Minden werden verschiedenste Stücke gespielt. Darunter Schauspiel-, Oper- und auch Jugendproduktionen, die sich besonderer Beliebtheit erfreuen. So kann man in der kommenden Saison unter anderem folgendes erleben: Am 04. Mai wird der Kinohit „Monsieur Claude und seine Töchter“ aufgeführt, das gefeierte Klavierduo Genova & Dimitrov stattet dem Stadttheater am 11. Mai einen Besuch ab und am Muttertag findet ein Konzert des Gemischten Chores Leteln statt.
„Nix als Theater“ gibt es auf der Tucholsky Bühne zu sehen. Die Stücke finden an alltäglichen Orten statt, zum Beispiel im Botanischen Garten, in einer Tischlerei oder auf dem Campus der Fachhochschule.
Unterhalb des Kaiser-Wilhelm-Denkmals liegt die wettergeschützte Goethe-Freilichtbühne. Am 03. Juni findet hier der Auftakt in die Spielsaison 2018 statt. Gespielt wird „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.“

 

Mehr zum Stadttheater Minden: goo.gl/fd9w1u
Mehr zur Tucholsky Bühne: goo.gl/gRKtZJ
Mehr zur Portabühne: www.portabuehne.de