Draisinen-Fahrt

Für Fahrradtouren eignet sich zugegebener Maßen so ziemlich jede ländliche Gegend in der Region richtig gut. Wer einmal etwas anderes ausprobieren möchte, bucht eine Draisinen-Fahrt! Draisinen sind vierrädrige Fahrzeuge, die mit Muskel- oder Motorantrieb bewegt werden und auf Schienen eine festgelegte Strecke zurücklegen. Damit die Draisinenfahrt wirklich für jedermann etwas ist, wurden alle Draisinen mit einem Elektromotor ausgestattet, der bei Bedarf, an- und abgeschaltet werden kann.

Gestartet wird in Rinteln – dann geht es ca. 18 Kilometer bis ins Extertal. Zwischen 9 und 11.30 Uhr setzen sich alle Draisinen in Bewegung, die Rückfahrt wird um 14 Uhr angetreten. Einige nette Einkehrmöglichkeiten sind auf der Route durchaus vorhanden. Entlang der Strecke kann man sich mit Nudelgerichten, hausgebackenem Kuchen oder Eis ordentlich stärken. Auch Grillplätze sind vorhanden.

Bis zum 4. November kann man von mittwochs bis sonntags zu einem Tagespreis von 64 Euro beziehungsweise 69 Euro am Wochenende fahren. Für Familien oder mehrere Gruppen gelten Sonderkonditionen.

Mehr zu den Draisinenfahrten findet Ihr hier:
www.draisinen.de

Der Tierpark Olderdissen

Jule und Max heißen die absoluten Publikumslieblinge im Tierpark Olderdissen. Die beiden Braunbären leben seit Jahren Seite an Seite im großen Gehege mit Badeteich, vielen Bäumen und ordentlich Platz zum Graben. Ebenso haben Füchse, Wildschweine, Greifvögel und einige andere Tiere im Park ihr Zuhause. Auch ein Wolfsrudel gibt es hier. Besucher können die Tiere nicht nur durch den Zaun, sondern über den Gang einer Brücke genau beobachten und den Spuren der Wölfe folgen.

Die kleinen Besucher freuen sich besonders über den Streichelzoo und einen groß angelegten Spielplatz. Ein besonderes Highlight stellen die Führungen dar. Ob Nachtwanderung, Rallye, Kindergeburtstag oder Junggesellenabschied – für fast jeden Anlass hat die Zoo-Schule Grünfuchs ein passendes Angebot. Wer einfach nur spazieren möchte, kann dies das ganze Jahr über tun, denn Öffnungszeiten oder Eintrittsgelder gibt es hier nicht. Besucher, die spenden oder eine Tier-Patenschaft übernehmen möchte, sind aber natürlich herzlich dazu eingeladen.

Autofahrer fahren vom Adenauerplatz in Bielefeld Richtung Johannistal und folgen der Dornberger Straße ca. 300 Meter, bis auf der linken Seite der große Parkplatz erscheint. Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel nehmen die Buslinie 24 und steigen an der Haltestelle „Tierpark“ aus.

Mehr zum Tierpark Olderdissen findet Ihr hier:
www.bielefeld.de/de/un/tpo

Hoeker Fest – Herfords fünfte Jahreszeit

Fünf Tage dauert das Hoeker-Fest, bei dem fünf Plätze in der Innenstadt zum Magneten für die ganze Region werden: Etwa 100.000 Schaulustige strömen während der sonnigen Junitage täglich zum Stadtfest nach Herford – und das Jahr für Jahr.
Diesen Sommer findet das bunte Treiben bereits zum 45. Mal statt. Mit dabei ist seit Beginn seiner Amtszeit auch Bürgermeister Tim Kähler: Mit dem Fassbieranstich eröffnet er traditionell die Festlichkeiten und die zahlreichen Getränketheken. Aber auch namenhafte Bands haben sich in der Vergangenheit zu einem Besuch auf dem Hoeker-Fest hinreißen lassen: Leslie Clio oder Culcha Candela standen schon auf den Bühnen der Marktplätze. 2016 musste der Alte Markt, dank der hochkarätigen Musik-Acts, daher schon einmal wegen Überfüllung gesperrt werden.
In den ruhigeren Ecken der Innenstadt findet man während des Hoeker-Fests indes zwar keine Pop-Stars, dafür aber umso mehr lokale Künstler, die ihr akrobatisches Geschick oder musikalisches Können unter Beweis stellen. Außerdem gibt es immer am Sonntag für Freunde des gemütlichen Schlenderns einen groß angelegten Flohmarkt. Schließlich ist es genau das, worum es beim Herforder Stadtfest geht: zu hoekern, oder wie man auf Neudeutsch sagt, zu handeln.
Am 06. Juni fällt dafür in diesem Jahr der Startschuss.

Mehr zum Hoeker Fest findet Ihr hier:
https://www.herford.de/Tourismus-Kultur/Veranstaltungen/Hoeker-Fest